Skip to main content

Der Baustromverteiler von Gifas

Das Schweizer Unternehmen Gifas-Electric arbeitet vom Firmensitz in Rheineck, einer kleinen Stadt im Dreiländereck,aus. Die im Jahr 1978 gegründete Herstellerfirma hat sich auf die Entwicklung und Produktion von elektrotechnischen Anlagen spezialisiert. Dabei werden Kunden in den Bereichen Bau, Elektroinstallation, Handel und öffentliche Hand beliefert.

Widerstandsfähige Geräte mit robuster Ausstattung

Bei der Entwicklung und Konstruktion der Baustromverteiler von Gifas berücksichtigte das Unternehmen vor allem die spezifischen Anforderungen, die an einen Baustromverteiler gestellt werden. Deshalb rüstete Gifas die hochwertigen Geräte mit entsprechenden elektrotechnischen Elementen aus. Die Baustromverteiler von Gifas zeichnen sich durch eine äußerst widerstandsfähige Bauweise und ein robustes Design aus.

Dabei verfügen die Geräte über individuelle Vorzüge, beispielsweise die kompakten Ständer und ein robustes, korrosionsgeschütztes Metallgehäuse. Auch die in soliden Hartgummigehäusen eingebetteten elektrotechnischen Elemente zählen zu den herausragenden Merkmalen der Baustromverteiler von Gifas. Das Unternehmen sorgt mit ausgereiften Aufbau- und Konstruktionsdetails für einen optimalen Produktionszyklus. Die Baustromverteiler von Gifas benötigen lediglich einfache Wartungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Die Baustromverteiler von Gifas sind widerstandsfähig und standfest gestaltet. Gifas stattete die Baustromverteiler mit einem soliden Hartgummigehäuse, das die Elektronik beherrbergt, aus. Ein robustes und korrosionsresistentes Stahlblechgehäuse und kompakte Ständer sind die weiteren Details der hochwertigen Baustromverteiler von Gifas.

Es sind unterschiedliche Ausführungen erhältlich: für Direktmessungen, Externmessung oder Wandlermessung.

Die wichtigsten Details der Baustromverteiler von Gifas

Der Baustromverteiler besteht aus einem soliden, in Wandstärke zwei Millimetern gestalteten Stahlblechgehäuse. Der optimale Korrosionsschutz wird durch die verwendete Tauchgrundierung sowie die Pulverbeschichtung mit RAL 7035 gewährleistet. Ein weiterer Bestandteil des Baustromverteilers von Gifas stellt die in das Gehäuse integrierte Tür, die ebenfalls in Wandstärke zwei Millimeter gestaltet ist, dar.

Hohe Stabilität, solide Scharniere sowie Verschlusseinsätze aus Metall sorgen für die besondere Qualität der Tür. Um ein Abschließen mittels Madenschloss zu gewährleisten, stattete Gifas die Tür zusätzlich mit einem Metallbügel aus.

Ein leichtes Ein- oder Ausladen wird mittels Kranösen ermöglicht. Eine höhere Benutzerfreundlichkeit wird durch Aufbauten auf der verzinkten Grundplatte erreicht. Soll eine notwendige Reparatur vorgenommen werden, kann nach Lösen von maximal sechs Schrauben der innere Teil leicht geöffnet werden. Den Vorschriften folgend wurde die Anschlussraum-Abdeckung mit einer Plombiervorrichtung ausgestattet. Die elektrotechnischen Elemente des Baustromverteilers von Gifas sind isolationsfest sowie berührungssicher in soliden Gehäusen aus Hartgummi integriert und auf einer Grundplatte, die herausnehmbar ist, montiert.

Die weiteren Vorzüge des Baustromverteilers von Gifas sind das feuerverzinkte und dickwandige Stahlprofil, welches ideal die mechanischen Anforderungen auf einer Baustelle
erfüllt. Die hohe Standfestigkeit wird durch die kompakte Form des Ständers garantiert.
Um den Baustromverteiler sicher abschließen zu können stattete Gifas ihn mit einer weiten Öffnung im Gehäuseunterteil aus. Dadurch kann der Baumstromverteiler auch gesteckten Steckverbindungen abgeschlossen werden.

Das Gerät kann mit einem Hubstapler oder Palettrolli einfach an seinen Bestimmungsort transportiert werden. Für Transport oder Lagerung kann der Stahlrohrständer leicht demontiert werden.

Der Gifas Baustromverteiler verfügt über zahlreiche Vorteile:

  • Robuste, solide Gestaltung mit hochwertigem Material
  • hochwertige elektrotechnische Elemente
  • Gerät ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich